Reboarder


Rückwärtsgerichtete Kindersitze - Gruppe 1

Kinder sollten nach der Babyschale weiterhin rückwärtsgerichtet im Auto mitfahren. 

Dies ist keineswegs eine neue Erkenntnis, sondern reine Physik.

Schaut man sich die Statistiken von schweren Verkehrsunfällen an, in denen Kinder schwer bis tödlich verletzt wurden, wird es deutlich: die häufigsten Unfälle sind die Frontalunfälle

Warum?

Der Kopf des Kindes ist im Vergleich zum Rest des Körpers sehr schwer, die Nackenmuskulatur noch nicht ausgebildet. 

Bei einem Frontalunfall wird der Kopf des Kindes mit einer enormen Wucht nach vorne geschleudert, während der Rest des Körpers vom Gurt gehalten wird. Dieser Belastung hält die Nackenmuskulatur nicht stand. 

Ein Sturz aus dem 3. Stock wäre mit einem Frontalunfall mit 50km/h zu vergleichen. 

 

Im Vergleich dazu gibt es viel weniger Heckunfälle, nur ca 2%. Wichtig zu wissen: Heckunfälle passieren bei deutlich geringerer Geschwindigkeit. Zb an einer Ampel. Die Geschwindigkeiten der beiden Autos werden im Gegensatz zum Frontcrash subtrahiert. Die Nackenbelastungswerte sind somit viel  geringer. 

 

Ein paar Videos zum Verständnis